Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Das Tomas Diaz Quartett ist ein lateinamerikanisches Ensemble für populäre Musik, welches sich aus  Musikern aus Argentinien, Mexiko und Berlin zusammensetzt. Mit einem neuen Sound nähern sie sich einem Repertoire aus Klassikern und Eigenkompositionen, womit eine klangvolle Reise durch den Süden des amerikanischen Kontinents ermöglicht wird.

Der Bandoneonspieler Tomás Díaz, Arrangeur, Komponist und Musikprojektleiter in der argentinischen Tango- und Folklore-Musikszene, gebürtig aus Buenos Aires, studierte dort in der Escuela de Música Popular de Avellaneda. Er nahm an Masterclasses für Instrumente und Komposition bei Prof. J. Carlos Cirigliano, N.
Marconi, Rodolfo Mederos, J. López Ruiz, Pablo Estigarribia und Omar Massa teil und wurde vor kurzem mit einem Stipendium für Komponisten des Ministeriums für Medien und Kultur der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.
Auch im Bereich der lateinamerikanischen Musik spielte er auf verschiedenen Musikfestivals und Bühnen Argentiniens, Brasil, Uruguays, Kolumbiens, Kubas, Japans, Vietnams, Deutschlands, Spanien, Frankreich, England und der Schweiz.

Manuel Guarneros, Gitarrist, kommt aus Mexiko Stadt und lebt in Berlin seit 2016. Er war Mitglied der Gitarrengruppe des bekannten Alfredo Zitarroza (Uruguay), als dieser im Exil in Mexiko lebte. Manuel begleitete über lange Zeit Gesangsikonen wie Chavela Vargas, Oscar Chávez, Tehua y Amparo Ochoa auf den Bühnen Mexicos und trat in verschiedenen Ländern Nord- und- Südamerikas als auch Europas und Japans auf.

Anna-Maria Huhn ist in Berlin geboren und aufgewachsen. Sie studierte klassische Musik an der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin und Tango Kontrabass im Conservatorium Rotterdam. Sie ist eine der meist gefragtesten Kontrabassspielerin in der Tango-Szene Deutschlands und sehr geschätzt unter den professionellen argentinischen Tangomusikern Europas.

Alejandra Tamburo stamm aus Córdoba, Argentinien. Sie lebt seit 1993 in Berlin und ist im Fach Klavier und Chorleitung ausgebildet. Sie spielte Kammermusik in Musikfestivals von Ungarn, Barcelona, Paris, Den Haag und leitete zwischen 2000 und 2008 ihre Musikprojekte Inventionen und Präludium, womit sie Barock-Klavierabende in Techno- und Elektromusicclubs Berlins spielte.

Das Cuarteto nahm im Jahr 2020 nahm seine erste E.P. auf.