Spenden-Update

(14.07.2020)

Liebe Freunde, Spender und Unterstützer des Hauses,

wir möchten uns herzlichst für die finanzielle Hilfe bedanken, die uns in den letzten Monaten zuteil geworden ist. Es ist uns wichtig, transparent mit euch zu teilen, wofür das Geld verwendet wird und wurde. Als Kulturort war es uns besonders wichtig, unsere Künstler einzubeziehen. Da die Unterstützung in der Corona-Zeit benötigt wird und nicht danach, haben wir Ende Mai Bilanz gezogen und die Künstler der ca. 40 ausgefallenen Veranstaltungen folgendermaßen kontaktiert:

Liebe Künstler,

wie Du/Ihr vielleicht wisst, haben wir seit Beginn der Corona-Krise eine Spendenkampagne zu laufen, über die bis Ende Mai ca. 2.600 € zusammengekommen waren. Das freut und hilft uns sehr und wie angekündigt, wollen wir nun unsere Künstler*innen daran beteiligen, denn ihr leidet unter dem Shutdown mit Sicherheit genauso wie wir. Allerdings ist uns sehr wohl bewusst, dass das, was wir anbieten können, lediglich eine solidarische Geste ist, da mit der Kampagne nicht ganz so viel zusammengekommen ist, wie anfänglich erhofft und zum anderen wir einen Teil der Spenden unter allen Künstler*innen verteilen, deren Auftritt nicht stattfinden konnte. Das ergeben 52,50 € pro Künstler*in/DJ. Bitte sende uns Deine Kontodaten bis zum 30.06.2020, damit wir dir die Summe überweisen können. Herzlichen Dank!

Der andere Teil der Spenden fließt in unsere Fixkosten und in notwendige Renovierungs- und Modernisierungskosten, wie ein verbessertes (Bühnen-) Lichtsystem, einen etwas besser betanzbaren Fußboden, eine schickere Bar usw., damit wir sobald wie möglich wieder richtig – und, so ist der Plan, etwas besser als vorher – durchstarten können.

Wir hätten uns über deinen Auftritt bzw. Auflegen sehr gefreut und hoffen, dein Konzert bald nachholen bzw. dich als DJ bald wieder dabei haben zu können.

Herzlich, Das Haus der Sinne-Team

Das Angebot haben 8 Künstler in Anspruch genommen, die anderen großzügig zugunsten der Erhaltung des Hauses verzichtet. Wie ihr unseren regelmäßigen Facebook-Posts entnehmen könnt, haben wir tatsächlich in sehr viel Eigenarbeit diverse Modernisierungsmaßnahmen vorgenommen. Eine nicht ganz risikofreie Investition aufgrund der Unabsehbarkeit der Ereignisse, aber auch eine erforderliche, die wir im laufenden Betrieb gar nicht umsetzen könnten.

Neben den Spendengeldern und privaten Vereinsmitglieder-Zuschüssen hat uns natürlich auch die staatliche Unterstützung bisher über Wasser gehalten. Wir sind aber durchaus darauf angewiesen, dass der Betrieb wieder Fahrt aufnimmt, denn wir brauchen Einnahmen zur Tilgung der Unterhaltskosten. Die Gesundheit unserer Gäste steht dennoch an erster Stelle und wir werden selbstverständlich alle Bestimmungen und Empfehlungen zum Umgang mit Corona einhalten. Wir werden nach kreativen Wegen suchen müssen, um den eingeschränkten Betrieb halbwegs wirtschaftlich zu gestalten. Ob uns das gelingt, wissen wir noch nicht. Insofern setzen wir die GoFundMe-Spendenaktion unter folgendem Link auch weiter fort https://bit.ly/3cH2rBl, seit Juni aber ausschließlich für das Haus der Sinne. Wir sind übrigens gemeinnützig und stellen gern Spendenbescheinigungen aus.

Nochmals vielen lieben Dank für euren Beitrag und die Anteilnahme. Wir informieren weiterhin zeitnah über alle Entwicklungen und Aktivitäten. Bis hoffentlich ganz bald!