Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Die Mitglieder des Ensembles “Barcos de Canela” haben sehr unterschiedliche kulturelle und musikalische Wurzeln: Mate Gaal ist ein Virtuose an der Flöte, Evren Kaman ist Theatermusiker, u. a. im Berliner Ensemble, und Oud-Lehrer, Martin Lillich, Bassist, abeitete mit Musikern wie Kenny Wheeler, Mikis Theodorakis, Al Di Meola, Gidon Kremer, war Dozent an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“, Bandleader bei der Show „Pomp Duck & Circumstance“ und unterrichtet seit 2010 weltweit im Rahmen der Global Music Academy, Sabine Müller ist promovierte Literatur- und Filmwissenschaftlerin und wirkt als Mezzosopranistin im Chor und als Solistin in Oratorien, Opern- und Theaterinszenierungen, und Attila Wiegand ist ein Virtuose in der klassischen iranischen Perkussion und im Spiel der Tombak sowie Ensemblemitglied in verschiedenen Balkan Klezmer Crossover Formationen, wie Bakshish Brass Band, Ticvaniu Mare und Saranda.

Gemeinsam ist ihnen, dass sie sich für den Austausch und die fließenden Grenzen zwischen den musikalischen Traditionen begeistern und diese im gemeinsamen Musizieren weiter erforschen.

Sie nehmen die Musik der Sepharden als Ausgangspunkt und erkunden die musikalischen Welten Griechenlands, Armeniens, Persiens, der Türkei, des Balkans und Nordafrikas. Ihre sephardischen Lieder erzählen Geschichten von Liebe, Krieg, Glaube, Betrug und Sehnsucht, in Judenspanisch. Musik und Text eröffnen einen vielfältigen Einblick in Lebens- und Klangwelten, die in vielen Teilen der Welt gekannt und geliebt werden.

Besetzung:

Mate Gaal (clarinet/flutes)
Evren Can Kaman (oud)
Martin Lillich (bass)
Sabine Müller (voice)
Attila Wiegand (percussion)

Tickets im : Ticketshop