Lade Veranstaltungen

Die Brauseboys sind eine der quirligsten und produktivsten Lesebühnen Berlins und aus der hiesigen Literaturszene nicht mehr wegzudenken. Ihre Heimat war lange Zeit der Wedding, seit 2023 sind sie jeden Donnerstag auf ihrer neuen Heimatbühne „Haus der Sinne“ im Prenzlauer Berg zu finden.

Frisch geduschte Texte, sprühende Intelligenz und Herz erwärmendes Liedgut – das ist seit 20 Jahren das Erfolgsgeheimnis der ältesten Vorlese-Boygroup Berlins, bestehend aus Thilo Bock, Robert Rescue, Frank Sorge, Volker Surmann und Heiko Werning und ihren wöchentlich wechselnden Gästen.

Zu Gast am 25.7.: tba

Nichts Menschliches und Unmenschliches ist den Geschichtenerzählern fremd. Stilsicher stecken ihre satirischen Miniaturen den Raum ab zwischen Beobachtungen in ihren Heimatkiezen und “Problembezirken“, anderen deutschen Provinzen und der Dönerbude am Scheitelpunkt der Dimensionen.

dpa hat die Brauseboys einst als eine „hippe Band” tituliert, die FAZ als „eine Art Volksausgabe der Harald-Schmidt-Show“ bezeichnet, die taz nannte sie „abwechslungsreich und überdurchschnittlich gut, sowie allen Brandschutzbestimmungen genügend”.

Tickets an der Abendkasse für 7-12 € nach Selbsteinschätzung oder für 10 € (zzgl. VVK-Gebühren) hier im Ticketshop!