Lade Veranstaltungen

„Ich wäre glücklich, wenn meine Lieder für manchen einfach ein Stück seines Leben sind.
Ob er da nun geheult hat bei der Platte oder gelacht, ob er Kraft gefunden oder welche gelassen hat, ist mir egal. Wenn sie nur dazu gehören, zu irgendeinem Leben.“
(Gundermann im Interview – Freies Wort, 1993)

Gerhard Gundermann – Oberschüler, abgebrochener Offiziersschüler, Hilfsarbeiter, Baggerfahrer im Braunkohlenbergbau, abgebrochener Stasi-IM, geschasstes SED-Mitglied, Liedermacher, Rockpoet.

Er hat gesungen über die nicht mehr so jungen kleinen, blassen Frauen, die grauen-bunten Fassaden in Hoywoy, über das Hier und Heute, den Vater, über Schaukelpferde und streunende Hunde mit den Augen wie Salz.

Jörg Endesfelder und Arne Spekat, der Wetterbass spielen und singen die Lieder des ’singenden, klingenden Baggerfahrers‘.

Wir bitten um Voranmeldung unter: info@hausdersinne-berlin.de
oder unter: 015737872189